Meine Welt mit Down-Syndrom= absolut lebenswert

Hallo Ihr Lieben,
bisher haben wir die letzten knapp 4 Jahre eine Homepage für unseren Sohn, Louis, der mit DS geboren wurde, gebastelt.
Nun haben wir uns für einen Blog entschieden, der schneller und einfacher zu führen ist, was für uns technisch einiges vereinfacht :-)

13. Juli 2010

Ein Fast-Food-Post ;-), auf die Schnelle Fotos und Fotos und Fotos



Ich bin Mr. Strahlemann ;-) aber den Spitznamen `Hooligan` habe ich auch verdient *gg*.

Ich lass ja wirklich kaum was von mir hören hier :-(. Aber, zu Hause herrscht Ausnahmezustand, weil wir bald umziehen, in unser eigenes Häuschen, und da gibt`s noch viiiiiiiiiiiiieeelll zu machen und zu organisieren.
Jep, das ist meine Ausrede ;-).
Deswegen gibt`s jetzt erstmal viele Fotos durcheinander.


Hierbin ich in meinem Kindergarten beim Balancieren:




Hier kommen nun ein paar Fotos von einem wunderschönen Nachmittag mit meinem Kollegen, Collin, dem coolen Charmeur :-) :




Nun mal ehrlich, ist er nicht einfach zuckersüß?!!! Ich könnt schon eifersüchtig werden, denn meine Mama findet ihn super süß; ein Charmeur wie er im Buch steht; und sie könnte ihn so mit nach Hause nehmen :-)!!!Seine liebe Mama kann mehr als stolz sein, wie sie ihn so hinbekommen hat :-) WIR FINDEN DU MACHST DAS FANTASTISCH, Bec!!!!



Und nun geht`s im Wasser weiter; hier bin ich mit der Mama von meinem Charmeur-Freund :-); natürlich bin ich am shakern; ich mag sie nämlich SEHR!!! Das hat meine Mama ziemlich schnell an meinem Verhalten gemerkt! :-)



Collin und ich beim exzessiven "WAWA"-Vergnügen! Jep, WAWA heißt Wasser, habe ich so erfunden (denn ein S kann ich nicht aussprechen).


Total verwackelt, aber mich als Kichererbse kann man doch erkennen, oder? ;-)

Sodele, das war`s erst mal; aber es gibt bald was Neues, denn sprachlich hat sich bei mir was getan, das wollt` ich noch berichten.
Meine Tippse muss jetzt los, arbeiten ;-)

1. Juli 2010

Endlich mal was Neues

Langsam müssen sich meine Alten eigentlich schämen, weil es von mir so lange nix Neues gab, aber sie geloben bESSERUNG: Hier zwischendurch mal ein kleines Video mit mir als Kichererbse ;-)
video

4. März 2010

Lang ist`s her... mich gibt`s noch



Die Männer des Hauses ;-)



Es gab ja lange nichts mehr zu lesen oder zu schauen. Wir wechseln uns ab mit den Erkältungen und es immer viel zu tun bei uns. Außerdem liegt viel im Umbruch.

Mir geht es nach wie vor sehr gut. Ich gehe sehr gerne in `meinen` Kindergarten und liebe spielen und lernen. Ich habe mich inzwischen auch mit Schnee angefreundet. Na ja, mir blieb ja nix anderes übrig, so lange, wie der hier rum lag.

Es gibt momentan weniger Bilder, aber ich habe mal einige für Euch rausgesucht:


Hier ist mein neuer Stuhl: Irgendwann hatte ich keinen Bock mehr auf meinen `Babystuhl`*ggg* und hab ein riesen Bohei gemacht und wollte zum Essen nicht mehr die Küche betreten. Tja, es wurde gerätselt, überlegt, ausprobiert.
Das Ergebnis ist mein neuer Stuhl für `Große` ;-). Papa hat aber vorne noch einen Stab dran gemacht, dann rutsche ich nicht ganz so schnell runter ;-). Ein echt cooles Teil sag ich Euch.




Hier bin ich mit meinem `Dödö`. Dödö heißt übrigens Pinguin, falls Ihr das nicht schon auf dem Bild erkannt hättet *g*.




Ich spiele Memory, ist aber nicht ganz einfach. Am liebsten renne ich auch herum und spiele mit meinem Fussball. Aber zu Hause üben wir immer wieder `still`;-) sitzen und spielen oder malen am Tisch oder lernen.
Am Tisch sitzen will nämlich gelernt sein ;-)




Ich bin wieder bei meinem `Vibrationsinput`.... meine Schildkröte vibriert nämlich und das mag ich ja bekanntlich sehr. Da ich weiß, was mir gut tut, `therapiere` ich mich schon oft selbst *gg*, rein intuitiv.




Papa und ich haben Karneval gespielt, mit Mama`s Perücke:




Und hier, weil Ihr das Element bestimmt schon vermisst *lol*, ein Bild vom Schnee:





Heute früh habe ich wieder meine 2 Lieblingsstofftiere (Affe und Pinguin) mit in die Küche geschleppt und habe sie mit meinem Frühstück gefüttert und dann als ich inhaliert habe, habe ich denen auch abwechselnd die Maske aufs Gesicht getan und mir auch. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie Mama geguckt hat..... ihr ist alles aus dem Gesicht gefallen, weil ich nun auch `so` spiele, wie meine Kollegen.


Es gibt noch mehr Neues, auch sehr Unerfreuliches, aber das kommt noch in einem anderen Thread.

28. Januar 2010

Ich hatte Besuch und dann gab`s noch nen rappenden Pinguin+Papa hat ne Krise *g*



Hej, das sind mein neuer tanzender Kollege und ich beim Näher-Kennenlernen.



Hier wollte ich Euch mal zeigen, was ein verzweifeltes Kind macht, wenn es auf Grund von Wahrnehmungsproblemen dringend Input sucht. Ich nehme mir vibrierende Dinge und versuche mir damit selbst zu helfen. Das ist z.B. mein Vibrationskissen, darauf stehe ich sehr gerne und sitze auch drauf, und ich habe raugefunden, dass mir das im Mund gut tut, wenn ich mit dem offenen Mund diese vibrierenden Knöpfe berühre.







Ich hatte Besuch von meiner Omi Rita, Uromi Ate und von Lilly.

Ei,Ei,Ei, was ist denn das für ein tolles Teil, das da auf dem Teppich liegt, ob ich daran ziehen kann ;-):





Lilly, Papa und ich, alle drei am lächeln *gg*:





Es gab ja auch Geschenke *g*, aber was mach ich denn mit dem Teil *grübel*. Ich steh ja total auf Pinguine und das geilste ist ja, ich hab raus gefunden, dass, wenn ich an einer bestimmten Stelle drücke, der coole Pinguin, anfängt zu einem RAP Lied zu tanzen. Soooooooooooooooo coooooooooooooooooooollllllllllll:






Und dann hab ich noch dieses super Teil geschenkt bekommen, und da das Musik macht ;-), stehe ich völlig drauf:






Freiwillig geb ich das nicht mehr her *fg*:







Uromi und ich schauen uns eins meiner gebastelten Fotoalben an (ich stehe nämlich total auf Fotos von Dingen die ich erlebt habe und Menschen die ich kenne).





"Siehst Du, Ate, da bin ich mit der Bimmelbahn über unseren Campingplatz gefahren":

26. Januar 2010

Der neue Kinospot der Initiative Eine-Schule-Für-Alle FÜR INTEGRATION




Er ist nun fertig, der erste von 3 Kinospots der Initiative `Eine Schule für Alle` des Elternvereins mittendrin e.V.

Hier könnt Ihr alles darüber lesen:

http://www.eine-schule-fuer-alle.info/


Und ich finde, der Kinospot, ist mehr als grandios geworden. Es ist egal, wie oft ich ihn mir anschaue, ich habe immer noch eine Gänsehaut und Tränen in den Augenwinkeln, beim Anschauen.


Hier seht Ihr 7 Gründe für die Integration von Kindern mit Beeinträchtigungen:

http://www.eine-schule-fuer-alle.info/sieben-gruende/



Ich finde, es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, integriert zu werden, aber, dass ist es leider bei weitem nicht.
Im Gegenteil, es ist meistens ein Kampf, um zu wenige Plätze, und um viele andere Dinge, wie, ob das Kind `integrationsfähig`ist.
Leider müssen immer noch die Kinder an die Schule angepasst werden, was zwar Tatsache ist, aber das macht es nicht weniger grausam.

Und das, trotz der UN-Behindertenrechtskonvention, die auch für Deutschland gültig ist.
http://www.institut-fuer-menschenrechte.de/de/monitoring-stelle/



Ich kann darüber nicht weiter schreiben, weil das für mich ein ganz sensibles Thema ist, das ich leider nicht objektiv und rationell betrachten kann.
Das ist zu emotionsgeladen, weil sich mir zu schnell der Magen umdreht, wenn Menschen (egal was sie anders macht, als Du, Er, Sie) verurteilt werden.

Nicht nur, weil wir davon betroffen sind, denn eine Integration in eine Schule, mit zwar gutem situativen Sprachverständnis, aber eingeschränkter Verbalsprache, wie es bei Louis der Fall ist, ist in unserer Umgebung leider nicht so möglich, sondern auch, weil mir einfach das Verständnis fehlt, warum Menschen in Schubladen sortiert werden.

Jetzt habe ich schon mehr geschrieben als ich wollte ;-)

Was auf jeden Fall mehr als empfehlenswert ist bzgl. dem Thema Integration in der Schule ist der diesjährige Kongress in Köln

http://www.eine-schule-fuer-alle.info/kongress-2010/programm/

vom 12.bis 14. März.
Der Tag der offenen Tür findet am 14. März statt.

20. Januar 2010

Faxen machen,mein großes Hobby, Putzen und mehr



Sodele, Mama musste leider aus ihrem wiedergefundenen Turbogang zurückschalten und deswegen gab` s ne kurze Pause in meinem Blog. Immer noch an der Raststätte parkend, gibt`s nun zwischendurch ein paar neue Photos von mir.


Wir machen Faxen:





Püh, Du kannst mich mal, ich bleib hier sitzen:




*kicher*:





Nein, nein, das ist keine Kinderarbeit *g*, ich liebe Staubsaugen und Putzen, nach wem komm` ich da wohl *lol*:





Vor allem bin ich gründlich wie mein Vorbild, ich hebe und schiebe auch die Gegenstände weg, um dahinter zu saugen:





Gell Mama, so hat jeder sein Päckchen zu tragen und Du darfst mit 2 Putzteufeln leben *fg*:





Auch im sprachlichen Bereich gibt es Neues, da überschlage ich mich fast, für meine Verhältnisse und bin immer total stolz danach.
Ich habe AUTO gesagt, einmal ;-) und heute habe ich BREZEL gesagt, natürlich nur einmal *g*.
Aber, es gibt inzwischen auch Wörter (Einzellaute sowieso) die ich regelmäßig sage, weil sie sich in mein Gehirn, Mama und Papa nennen es, `eingebrannt` haben ;-).

Tja, von selbst kommt das ja nicht, das weiß jeder, der sich ernsthaft mit dem Thema Down-Syndrom und was damit zu tun hat, auseinandersetzt.


Jeden Tag auf`s Neue, sind meine Beiden dankbar, dass ich so neugierig bin und gerne Neues lerne.Wenn ich das nämlich nicht gerne machen würde, könnte mich kein Mensch der Welt dazu bewegen zu lernen ;-), ich habe nämlich `nen sehr eigenen Kopf *gg*.
Aber, dass ich so neugierig und wissbegierig bin, ist kein Zufall, davon sind nicht nur meine Beiden überzeugt, und das ist nicht jeden Tag so, auch das ist kein Zufall, sondern hat einen Grund.



Dann gibt es für diejenigen, die sich gerne in dem Bereich DS belesen, noch einen Artikel, der zwar nicht neu ist ;-), aber vielleicht für manchen interessant.

http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/39000/Down-Syndrom_Wirkstoff_verbessert_kognitive_Faehigkeiten_im_Tiermodell.htm



One moment in Damos brain:
Was sich manchmal merkwürdig anfühlt und was einem noch mehr zu denken gibt?! Wenn man zwischen den Stühlen sitzt und man zu keiner `Gruppe` gehört, weil man vielleicht anders aussieht als der `Durchschnittsmensch`, der `normale`(den es mathematisch betrachtet zumindest nicht gibt), weil man vielleicht einfach anders ist, oder eine andere Lebensphilosophie hat, als die Masse.

Das Leben könnte so vieles einfacher und bequemer sein, wenn man nicht hinterfragt, wenn man nicht `hinterdenkt`, sich nicht weiter informiert, sondern nur akzeptieren würde und andere die Entscheidungen treffen lassen würde.
Ein Traum für mich, irgendwie, manchmal, aber doch nicht realisierbar, egal wie sehr man sich anstrengt. Ich kann nicht einfach. Eine Charakterschwäche?


*****

Sobald, meine Sekretärin ihre Parkposition aufgehoben hat ;-) gibt` s mehr über mich.

17. Januar 2010



Was so toll an diesem Kassettenrekorder ist, haben meine Beiden noch nicht verstanden, aber ich bin völlig fasziniert von dem kleinen Teil, dabei hab` ich einen viel schöneren, größeren in meinem Zimmer stehen, sagt Papa, aber Geschmäcker sind eben unterschiedlich ;-) und ich stehe eben voll auf dieses kleine Teil mit schlechtem Klang *gg*.




Mama ist ja bekennender Kindertrödelmarktjunkie und immer auf der Jagd nach neuen, interessanten Dingen und heute war es wieder mal so weit und sie hat 2 echt coole Teile gefunden.
Guckt mal, ein echt cooles Buch mit 10 Knöpfen dran, die man immer in die Ausstanzungen legen kann:






Und hier mal 1 Seite von innen:




Und dann noch ein Spiel in einer tollen Ausführung.
Mama und ich fangen ja inzwischen an Brettspiele u. a. zu spielen, am liebsten ist mir BUNTE BALLONE; ansonsten kann ich auch LOTTO (aber sie müssen klar und deutlich gezeichnet sein); was bei mir bisher gar nicht gut angekommen ist (ein bißchen zum Bedauern von Mama, die spielt das nämlich gerne *g*) ist MEMORY.
Aber das hat sich heute geändert *gg*.
Heute habe ich das erste Mal MEMORY gespielt, die Karten an sich fand ich nämlich cool, schön groß und einfach zu erkennen, und dann war auch noch mein Lieblingsmotiv drauf *jamjam*; guckt mal, ob Ihr mein Lieblingsmotiv auf dem Photo seht *leckerlecker*:







Ich lese in meinem Buchstabenbuch:


16. Januar 2010

Was haben rangeln,Frösche hüpfen lassen,lachen und Pinsel zerquetschen gemeinsam?




Ich spiel gerne das Frösche-Hüpf-Spiel:
Da lassen wir die Frösche hüpfen, indem wir mit einem einzelnen Finger auf den Plastikfrosch drücken, trainiert so einiges und macht Spaß

Konzentration:





Anvisieren:





Gelandet:





Coooolll:





Das ist einer meiner zwei `Pinsel`, die krieg ich in die Hände, wenn ich kneife, um was zu spüren. Ich brauche ja ziemlich viel `Input`, wegen Wahrnehmungsproblemen.





Hier bin ich beim allabendlichen Rangeln mit Papa, das ist ein Gaudi, sag ich Euch, da geht es heißt her, Mama kann sich das meist gar nicht anschauen, dabei bin ich doch nicht aus Zucker *ggg*:




Und weiterrangeln:




Und da, isser ;-) wieder, mein berühmter Lachkrampf:




Ansonsten, war heute ein super schöner Tag, ich war mit Papa bei Omi und Opi und meinem Lieblingsonkel und auch Mama hat sich richtig wohl gefühlt, hat mal wieder eine Menge gelernt und hatte einen anstrengenden, inspirierenden und super schönen Tag. Sie war heute endlich mal wieder bei einem Seminar (gesundheitstechnisch klappt das ja leider nicht so oft, wie sie es sich wünscht). Das Seminar hieß " Wir können ja doch bis Drei zählen. Mathematik bei Kindern mit Down-Syndrom" und es war super!


Und gemeinsam haben rangeln, Frösche hüpfen lassen, lachen und Pinsel zerquetschen, dass ich das alles gerne mache ;-)

15. Januar 2010

Inhalieren und Bücher verschlingen




Ich zeig Euch mal, womit ich mich heut und gestern zwischendurch mal wieder so beschäftigt habe:


Zuhause meine absolute Lieblingsbeschäftigung, Bücher lesen bzw. gucken

Ich dacht` ich hol` mir mal `nen Buch:





Dann schaue ich es mir mal an:





Und, wenn ich was erkenne, gebärde ich dazu und dann zeige ich soooooooo lange mit dem Finger drauf und werde energisch wie eine Kreissäge bis man mir den Namen des Objekts auf das ich zeige, nennt und glaubt ja nicht, dass ich aufgebe, bevor man mir den Namen nicht genannt habt *lol*. Ich habe eine Ausdauer und Lautstärke, dass man mir im Notfall jeden Begriff 100 mal wiederholt, wenn ich es will:




Dann wird umgeblättert:




und weiter geht`s mit lesen und dazu gebärden, was ich sehe, auf der nächsten Seite:





Inhalieren gehört im Winter täglich mit zu meinen häufigsten Aktionen ;-)